Betriebliche Krankenversicherung

Betriebliche Krankenversicherung


Dass die Zahl der Arbeitnehmer:innen abnimmt und die Belegschaften älter werden, müssen immer mehr Firmen schmerzlich erfahren. Drei Problemfelder entstehen dadurch für den Arbeitgeber:

  • Es wird zunehmend schwieriger den Bedarf an Fach- und Führungskräften zu decken. Das betrifft sowohl die Gewinnung neuer, als auch die Bindung vorhandener Mitarbeiter.
  • Die Belegschaften in den Unternehmen altern. Da die krankheitsbedingten Ausfallzeiten mit zunehmendem Alter steigen, führt das zu einem erheblichen Produktivitätsverlust und zu einer Erhöhung der krankheitsbedingten Kosten.
  • Die Leistungen in der GKV werden immer weiter reduziert und das trotz steigender Beitragssätze. Durch die schlechtere Gesundheitsversorgung der Mitarbeiter verlängern sich die Genesungs- und damit die Ausfallzeiten. Zudem steigen durch die Erhöhung der Beitragssätze auch noch die Lohnnebenkosten.

Durch die Gesetzesänderung zum 01.01.2022 haben Sie als Arbeitgeber nun die Möglichkeit geförderte Gesundheitsmaßnahmen zu ergreifen. Bis zu einer Steuerfreigrenze von 50 EUR pro Monat je Mitarbeiter sind diese Maßnahmen steuerfrei und zusätzlich zu 100% als Betriebskosten absetzbar.

Ihre Vorteile als Arbeitgeber:

  • Reduzierung von Genesungs- und Ausfallzeiten
  • Produktivitätssteigerungen
  • Motivation und Mitarbeiterbindung
  • Mittel zur Gewinnung qualifizierter Arbeitnehmer
  • Imageverbesserung
  • Abheben von anderen Arbeitgebern

Ihre Vorteile als Arbeitnehmer:in

  • Verbesserung der Arbeitszufriedenheit
  • Vergünstigte Konditionen
  • Aufnahmegarantie trotz Vorerkrankungen
  • Privatpatient
  • Möglichkeit die Familie mit zu versichern